Spachteln fürs perfekte Finish

Bevor Sie an die Endgestaltung Ihrer Wände gehen, verputzen, Fliesen verkleben, Tapeten anbringen, müssen die Untergründe perfekt vorbereitet sein. Zum Beispiel die Fugen zwischen Gipsplatten im Trockenbau – sie müssen glatt gespachtelt, Löcher gefüllt werden. Auch kleine Ungenauigkeiten machen sich unangenehm bemerkbar, wenn z.B. das Licht ungünstig auf die Wand fällt. 

Großer weißer Leerraum mit Treppenaufgang und KuecheARDEX GMBH

Keine Sorge: Mit den neuesten Füll- und Spachtelmassen geht diese Arbeit überraschend schnell von der Hand, auch im Do-it-yourself-Verfahren. Spaß macht es außerdem, weil man die Ergebnisse sofort sehen und bewundern kann. Probieren Sie´s aus!

Oberflächen perfekt vorbereiten

Planebene Untergründe – ein absolutes Muss vor jeder weiteren Wand- und Deckengestaltung. Mit innovativen, spritzbaren Wandspachtelmassen erzielen Sie Qualitäts- Oberflächen noch schneller, noch rationeller und noch bequemer. Selbst große Schichtdicken von bis zu 20 mm können Sie jetzt in nur einem Arbeitsgang und auf großen Flächen aufziehen – entweder manuell oder maschinell, mit gängigen Mischpumpen und Airless-Geräten. Ergebnis: Top-Oberflächen in Superfinish-Qualität.

Löcher richtig füllen

Besondere Stärke der neuen Spachtelmassen: Sie füllen Löcher, ohne beizufallen und ermöglichen ein vollflächiges Verspachteln großer Flächen in nur einem Arbeitsgang. Unebenheiten, Fugen, Schlitze etc. werden gleich mit verschlossen – eine perfekte Lösung für moderne, temporeiche Baustellen. Wobei auch die Ästhetik zu ihrem Recht kommt: Die Spachtelmassen ermöglichen dekorative Oberflächengestaltungen, wie Strukturflächen an Wand und Decke.

Gebrauchsfertiges Brillantweiß auf Gipsplatten

Ideal, um für Anstriche, Tapeten oder Fliesen einen optimalen Untergrund auf Gipsplatten zu schaffen, sind neue Flächen- und Feinspachtel, die ansatzlos verarbeitet werden können – ohne zusätzliches Wasser und ohne Anmisch- oder Reifezeiten. Die diffusionsoffenen Spachtelmassen auf Acrylharzdispersionsbasis wurden speziell für die Anwendung auf Gips- und Gipsfaserplatten sowie anderen ebenen mineralischen Untergründen, wie Beton, entwickelt. Sie eignen sich zur Weiterbearbeitung vorgefüllter Gipsplattenfugen, für das breite Ausspachteln der Fugen sowie zum Spachteln ganzer Flächen. Die Spachtel lassen sich sehr dünn auftragen, sehr gut schleifen und auch maschinell verarbeiten und überzeugen durch exzellentes Stand-, Deck- und Haftvermögen.

Innovative Materialkombination

Ein Gemisch aus Gips und Kunststoff vereint die Vorteile eines Putzes mit den positiven Eigenschaften eines Wandglätters. Mit einmaligem Spachteln und wenig Materialeinsatz entstehen glatte, rissfreie Oberflächen, die sehr gut schleifbar sind und sich zur Aufnahme aller handelsüblichen Dispersionsanstriche, Dispersionsputze, Dekorspachtelungen, Lasuren usw. eignen.

Gut zu wissen: Für nachfolgende Tapezierarbeiten ist kein Grundieren erforderlich.